Nein.

Unsere Inter­net­seite ist nor­ma­ler­weise kein poli­ti­scher Ort, wir haben einen Laden, wir ver­kau­fen Sachen. Es kommt aber vor, dass man hin und wie­der Stel­lung bezie­hen möchte, bezie­hungs­weise Stel­lung bezie­hen muss.

Und wir tun das hier­mit, denn auch wenn unser Laden nicht poli­tisch ist, so ist er doch öffent­li­cher Raum. Wir wol­len die­sen Raum nut­zen, um einen klei­nen Teil bei­zu­tra­gen, zum Gegen­ge­wicht gegen den schein­bar immer selbst­ver­ständ­li­cher wer­den­den Frem­den­hass in unse­rem Land, für den wir uns zutiefst schämen.

Wenn auf jeden, der sei­nen Hass in diese Welt kotzt, ein paar Tau­send kom­men, die etwas dage­gen hal­ten, dann ver­schiebt sich die Selbst­ver­ständ­lich­keit wie­der da hin, wo sie hin gehört, zur Hilfs­be­reit­schaft, zum gegen­sei­ti­gen Küm­mern, zur Bereit­schaft zu geben. Wir wol­len denen, die has­sen, nicht mit Schwei­gen das Gefühl geben, sie wären im Recht. Deshalb:

gegenrassismus

Share on FacebookGoogle+Tweet about this on Twittershare on Tumblr

Donnerstags-Post No 23 | 2015

Wir sit­zen ja schon eine Weile auf gepack­ten Koffern …

koffer

… und eröff­nen jetzt aber, nach ein paar Umbau­ar­bei­ten, unse­ren Web­shop wieder.

Jip­pieh!

Hat ja nur ein hal­bes Jahr gedau­ert ;)
Dafür gibts die Kof­fer da natür­lich auch. Unge­packt allerdings.

Share on FacebookGoogle+Tweet about this on Twittershare on Tumblr

Unser Tipp des Tages …

… kommt von einem Ele­fan­ten. Das ist irgend­wie absurd, aber der Tipp ist gut.

universum

{ Hüs­tel: Gibt es als A3-Poster und Postkarte }

Share on FacebookGoogle+Tweet about this on Twittershare on Tumblr

Donnerstags-Post No 20 | 2015

Neues aus der Gartenabteilung:

kibonu

Jeder Kibonu bekommt in Hand­ar­beit sein Zuhause auf einer Moosku­gel. Die Pflänz­chen füh­len sich dort sehr wohl und brau­chen nicht viel Pflege. Ein Mal alle 5 Tage müs­sen sie von unten etwas bewäs­sert wer­den. Und für einen hel­len Stand­ort sind sie sehr dankbar.

Share on FacebookGoogle+Tweet about this on Twittershare on Tumblr

Donnerstags-Post No 18 | 2015

Heute: »Dudok«. Von Men­schen die älter sind als zwei­ein­halb unver­ständ­li­cher­weise auch »Ruck­sack« genannt. Prima für die Kita, den Wan­der­tag oder wenn man sich auf­macht, Eltern zu suchen, die mehr Scho­ko­lade rausrücken.

rucksack

 

Share on FacebookGoogle+Tweet about this on Twittershare on Tumblr

Denn jede Macke ist ein Unikat …

Ein Hoch auf die Einzigartigkeit …

perfekt

… gibt es als  Post­karte oder als A3-Poster, je nach­dem, wie groß man es haben möchte.

Share on FacebookGoogle+Tweet about this on Twittershare on Tumblr

Unsere Neue

Dür­fen wir kurz vor­stel­len: Das ist Erika, unsere neue Mitarbeiterin.

schreibmaschine erika

Die gebür­tige Dresd­ne­rin, Jahr­gang 70, unter­stützt unser Team ab sofort beim Anfer­ti­gen von Schild­chen aller Art. Dar­über hin­aus wird sie als Emp­fangs­dame ein­ge­setzt und nimmt Lob und Kri­tik unse­rer Gäste schrift­lich ent­ge­gen. Wir freuen uns auf die Zusam­men­ar­beit. Will­kom­men Erika!

Share on FacebookGoogle+Tweet about this on Twittershare on Tumblr