Über uns

der ladenDer Laden

Unse­ren Laden gibt es seit Juni 2012.

 

Warum misuki?

Drei Jahre lang dach­ten wir, der Name »misuki« hätte nichts zu bedeu­ten. Wir hat­ten ihn uns eigent­lich nur aus­ge­dacht, weil wir ihn put­zig fan­den. Natür­lich wur­den wir oft gefragt, wofür der Name denn steht und wir waren schon ein biss­chen am zwei­feln, ob die Namens­wahl so eine kluge Ent­schei­dun­gen war. Klingt irgend­wie japa­nisch, macht aber kei­nen Sinn.
Dann wurde es selt­sam, so, wie es eben gele­gent­lich selt­sam wird: Ein jun­ger Mann kam rein und erklärte uns, dass »mi« im Japa­ni­schen soviel heißt wie »schön« und »suki« soviel wie »mögen«. Das fin­den wir seit­dem ganz her­vor­ra­gend! Da passt die Sache wieder!

 

Die Leute

Manch­mal ist es gar nicht schlecht, zu wis­sen, bei wem man was käuf­lich erwirbt

Ist in jedem Fall net­ter, als eine auto­ma­tisch gene­rierte Versandbestätigung.

In die­sem Sinne:
Sehr geehrte(r) Kunde(in),
vie­len Dank für Ihren Ein­kauf bei misuki.
Es bediente Sie:

Annika …

… macht einen Groß­teil der Recher­che­ar­beit und fin­det immer wie­der schöne neue Sachen. Ohne sie wäre der Laden trost­los und leer, da machen wir uns gar nix vor.

oder

Hugo

Im Laden oft daran zu erken­nen, dass er hin­ter einem Com­pu­ter steht und sich um die diver­sen Inter­net­prä­sen­zen küm­mert. Oder um neue Motive für die haus­ei­gene Post– und Gruß­kar­ten­ab­tei­lung. Aber keine Scheu, er ist jeder­zeit ansprechbar.

Beide rela­tiv oft ein wenig über­näch­tigt, wegen:

Mila

Mit ihren vier­ein­halb Jah­ren wird sie oft als Produkt-Testerin eingesetzt.

 

So, und wer gerne ein biss­chen kucken möchte, was wir im Laden so zu bie­ten haben, kann sich { hier } umse­hen oder direkt in unse­rem { Web­shop } wei­ter­bum­meln.

Share on FacebookGoogle+Tweet about this on Twittershare on Tumblr